Goldener Panther 2013

Die Bilanz des diesjährigen Projektwettbewerbs um den Goldenen Panther kann sich sehen lassen: über 18.000 Arbeitsstunden wurden von rund 700 ehrenamtlich mitwirkenden LJ Mitgliedern geleistet, 35 Ortsgruppenprojekte und –aktionen in 15 Landjugend-Bezirken mit Bravour verwirklicht. Gemäß dem Motto "Wir bewegen das Land" haben diese Ortsgruppen mehr getan als ihre Pflicht und tolle Aktionen und Projekte umgesetzt, die nicht nur ihnen selbst, sondern der Bevölkerung, den Gemeinden und dem ländlichen Raum insgesamt zugute kommen. Mit 35 eingereichten Projekten wurde außerdem ein neuer Rekord aufgestellt. Beim Projektwettbewerb um den Goldenen Panther wurden die eingereichten Projekte von einer unabhängigen Jury in die Kategorien Silber und Bronze eingeteilt. Eine weitere Jurykommission kürte aus den Silberprojekten anschließend das Siegerprojekt, das mit dem Goldenen Panther prämiert wird.

Goldener Panther 2013 geht an LJ Altenberg-Kapellen-Neuberg!

Mit dem Projekt "School meets Nature – Freiluftklassenzimmer" holte sich die Ortsgruppe Altenberg-Kapellen-Neuberg aus dem LJ Bezirk Mürzzuschlag nach 2007 wiederholt die begehrte Trophäe, die beim diesjährigen Tag der Landjugend bereits zum 15. Mal verliehen wurde. Mit dem Bau des Freiluftklassenzimmers brachte die Landjugend Abwechslung in den Schulalltag der Volks- und Hauptschulkinder von Neuberg an der Mürz. Beim Bau des Klassenzimmers wurde der nachwachsende Rohstoff Holz verwendet und mit dem architektonisch einzigartigen Dach in der Form einer Kaplan-Turbine eine Besonderheit geschaffen. Die Finanzierung des Baus wurde zudem komplett durch Sponsoren sichergestellt.


"Echter Sulmtaler Sterz" - LJ St. Peter i. S. (LJ Bezirk DL)

Kategorie SILBER
Um den Sterz als althergebrachte und vielseitige Speise wieder in Erinnerung zu rufen, bauten die Landjugendlichen alte Maissorten an und verarbeiteten sie auf traditionelle Weise zu Sterz. Zu diesem Zweck renovierte die Landjugend eine Original-Sterzmühle. Während des gesamten Projekts wurden immer wieder Vergleiche zu heute üblichen Hybridsorten gezogen. Bei einem Sterzfest wurde der Sterz aus Urmais verkocht und verkauft.


"Our Generations" - LJ Kleinlobming (LJ Bezirk KF)

Kategorie SILBER
Die Landjugend sammelte bei einem Schätzspiel im Rahmen ihres Festes Spenden und schaffte damit neue Turngeräte für die von der Schließung bedrohte Volksschule an. Diese Geräte übergaben die Landjugendlichen den VolksschülerInnen im Rahmen eines Kinderspielefests. Dabei veranstalteten sie einen Vielseitigkeitswettbewerb, bei dem die Kinder gemeinsam mit ihren Eltern oder Großeltern verschiedenste Stationen meistern mussten.


"Waldvertrau’n und Wipp’n bauen" - LJ Edelschrott (LJ Bezirk VO)

Kategorie SILBER
Für die Kindergartenkinder der Gemeinde organisierte die Landjugend einen Walderlebnistag. Bei verschiedensten altersgerecht aufbereiteten Spielen und Stationen wurde den Kindern Wissenswertes über die Landwirtschaft sowie den Lebensraum Wald vermittelt. Als zweiten Teil des Projekts widmeten sich die Landjugendlichen der Sanierung des Kinderspielplatzes. Dabei planten und bauten sie neue Bänke sowie eine neue Wippe.


"Expedition Gasen" - LJ Gasen (LJ Bezirk WZ)

Kategorie SILBER
Mit dem Projekt brachte die Landjugend den Hauptschulkindern ihren Heimatort Gasen näher. Dabei lernten die Kinder Wissenswertes über die Gemeinde mit ihren Abläufen im Gemeindeamt und Gemeinderat, die Geschichte und Geografie. Ebenso kamen sie mit den örtlichen Vereinen in Berührung. Daneben wurden den Kindern durch die Vorstellung der ortsansässigen Betriebe berufliche Perspektiven in der Region aufgezeigt.


"Vom Weg bis zur Krippe” - LJ Aflenz (LJ Bezirk BM)

Kategorie BRONZE
Die Landjugend Aflenz nahm sich des örtlichen Krippenspiels an. Gemeinsam mit den Landjugendlichen der Austauschortsgruppe aus Johnsdorf-Brunn (FB) renovierten die AflenzerInnen das Krippenspiel und entwarfen und bauten einen überdachten Raum, um dem Krippenspiel in der Gemeinde einen geeigneten Platz zu geben. Daneben wurde ein stark verwilderter Wanderweg freigeschnitten, freigegraben und somit wieder begehbar gemacht.


"Renovierung Wasserschutzhaus” - LJ Breitenau (LJ Bezirk BM)

Kategorie BRONZE
Die Landjugend Breitenau renovierte im Rahmen des österreichweiten Projekts "TatOrt Jugend – Bewegter LJ Sommer" das Brunnenhaus im Wasserschutzgebiet. So wurden zuerst einmal mit der Hilfe des Bauhofsleiters alle Dachrinnen ausgetauscht sowie das Dach repariert. Nachdem dies erledigt war, brachten die Landjugendlichen mit dem Streichen der Außenwände und des Vordaches das Brunnenhaus wieder zu glänzen.


"Pilgerunterstand in der Mooshube” - LJ Mariazeller Land (LJ Bezirk BM)

Kategorie BRONZE
Direkt am Pilgerweg nach Mariazell steht das Pilgerkreuz in der Mooshube, ein beliebter Ort für die WallfahrerInnen um eine Pause einzulegen. Um den zahlreichen PilgerInnen eine angenehme Rast zu ermöglichen, errichtete die Landjugend im Rahmen des Projekts "TatOrt Jugend – Bewegter LJ Sommer" einen witterungsgeschützten Unterstand. Daneben bauten die Landjugendlichen neue Bänke, die sie im Unterstand aufstellten.


"Kirchensteig St. Dionysen” - LJ Oberaich (LJ Bezirk BM)

Kategorie BRONZE
Motivierte Landjugendliche aus Oberaich und ihrer Austauschortsgruppe Hartberg machten es sich im Rahmen von "Tatort Jugend – Bewegter LJ Sommer" zur Aufgabe, den Steig zur Kirche in St. Dionysen zu renovieren. Mittels Rundholz und Schotter wurden zahlreiche Stufen neu im Waldboden angelegt. Daneben fertigten die Jugendlichen ein Geländer aus Rundholz neu an, um den steilen Anstieg für die KirchgängerInnen zu erleichtern.


"Die Affenschaukel" - LJ Tragöß (LJ Bezirk BM)

Kategorie BRONZE
Die Tragößer Landjugendlichen errichteten auf dem Spielplatz ein neues Turngerät, eine sogenannte Affenschaukel. Während eine Gruppe das Gerüst dafür zusammenbaute, verteilte eine zweite Gruppe Hackschnitzel auf der etwa 50 Meter langen Laufbahn. Nachdem das Gerüst aufgestellt worden war, wurde es sorgfältig einbetoniert. Zu guter Letzt spannte die Landjugend das Seil und machte die Affenschaukel somit benutzbar.


"Turnauer Jakobusweg" - LJ Turnau (LJ Bezirk BM)

Kategorie BRONZE
Der Jakobusweg in Turnau war infolge der großen Regenmassen im vergangenen Juli nicht mehr begehbar und völlig von den Sträuchern und Pflanzen am Wegrand zugewuchert. Bei strömendem Regen sanierten die Landjugendlichen aus Turnau knapp 500 Meter des beliebten Wanderweges. Dabei wurden die wuchernden Sträucher und Äste entfernt und der Weg neu ausgegraben und eingeschottert.


"Schwanberger Aussichtsplattform" - LJ Schwanberg (LJ Bezirk DL)

Kategorie BRONZE
Die Schwanberger Landjugendlichen errichteten gemeinsam mit ihrer Austauschortsgruppe Breitenau (BM) eine Aussichtsplattform oberhalb der Josefikirche. Nach einer genauen Vermessung wurde das benötigte Holz selbst abgebunden und anschließend zur Aussichtsplattform zusammengebaut. Neben einer neuen Sitzbank fertigten die Jugendlichen auch Wegweiser an, damit der Weg zum Bauwerk leicht zu finden ist.


"Errichtung eines Barfußwanderweges" - LJ Frannach (LJ Bezirk FB)

Kategorie BRONZE
Die Frannacher Landjugendlichen errichteten gemeinsam mit ihrer Austauschortsgruppe Pöllau (HB) im Rahmen des Projekts "TatOrt Jugend – Bewegter LJ Sommer" einen etwa 100 Meter langen Barfußpfad. Nachdem der Weg ausgegraben war, wurde dieser in Bereiche eingeteilt. Jeder Bereich wurde anschließend mit unterschiedlichen Materialien gefüllt, beispielsweise Rinde, Hackschnitzel, Gummi oder Blätter.


"Schwammerlweg" - LJ Hatzendorf (LJ Bezirk FB)

Kategorie BRONZE
Ein bestehender Wanderweg in der Region bekam mithilfe der Landjugendlichen aus Hatzendorf und Riegersburg ein neues Gesicht und neue Attraktionen. Neben Wegweisern in Schwammerlform errichteten die Jugendlichen ein großes mit Naturmaterialien gefülltes Fühlschwammerl, einen Tannenzapfenschießplatz, eine Ruheliege und eine Hängematte, eine Weitsprungstation sowie eine Kegelbahn mit in Pilzform geschnittenen Kegeln.


"Johnsdorf-Brunn fit und gesund entdecken" - LJ Johnsdorf-Brunn (LJ Bezirk FB)

Kategorie BRONZE
Um die Sehenswürdigkeiten der Gemeinde näherzubringen und dabei die körperliche Bewegung zu fördern, legte die Landjugend einen neuen Wanderweg an, der an allen Sehenswürdigkeiten vorbeiführt. Daneben errichteten die Jugendlichen einen überdachten Rastplatz am frequentierten Raabtal-Radweg, der neben den RadfahrerInnen auch LäuferInnen und SpaziergängerInnen als Unterstand bei jeder Witterung zur Verfügung steht.


"Verschönerung des Badesees" - LJ Riegersburg (LJ Bezirk FB)

Kategorie BRONZE
Die Landjugend setzte sich zum Ziel, den Badesee in Riegersburg besser auszustatten und entschloss sich, Fußballtore und Liegestühle aus Holz anzufertigen. Zuerst erstellten die Jugendlichen einen detaillierten Plan. Anschließend wurde das Holz abgeschnitten, zugeschnitten, gehobelt und verschraubt. Die neuen Liegen und Tore werden zu Beginn der neuen Badesaison 2013 am Gelände des Badesees aufgestellt.


"LJ Frohnleiten macht’s Wandern gemütlich" - LJ Frohnleiten (LJ Bezirk GU)

Kategorie BRONZE
Da die Bänke, Tische und Zäune am Gipfel des Haneggkogels, ein beliebtes Ausflugsziel für WandererInnen, bereits in einem sehr desolaten Zustand waren, entschloss sich die Landjugend, diese zu erneuern. Dabei wurde auf Nachhaltigkeit geachtet und beim Bau der Bänke, Tische und Zäune imprägniertes Holz verwendet. Der neu gestaltete Platz beim Gipfelkreuz wurde mit einer Bergmesse feierlich eingeweiht.


"Barbarakapelle 2.1" - LJ Schrems (LJ Bezirk GU)

Kategorie BRONZE
Die Barbarakapelle, die vor 30 Jahren von der Landjugend wieder errichtet worden war, wurde von den Landjugendlichen zum runden Jubiläum saniert und renoviert. Dabei wurden die Fassade und der Innenraum gestrichen, das Dach erneuert, die Heizkörper saniert, der Altar und Herrgottsfiguren restauriert und der Außenbereich neu gestaltet. Den Abschluss bildete ein Jubiläumsfest mit Abt Christian Feurstein.


"Geocachingrouten in und um Hartberg" - LJ Hartberg (LJ Bezirk HB)

Kategorie BRONZE
Die Hartberger Landjugendlichen legten in und rund um Hartberg drei neue Geocaching-Routen an. Davor holten sich die Mitglieder bei einem Inputreferat das nötige Wissen für diese moderne Schnitzeljagd. Anschließend wurden geeignete Routen ausgewählt, zahlreiche Aufgaben-stellungen ausgedacht und die Hinweise und Schätze im Gelände versteckt. Zum Schluss wurden die Daten und Koordinaten in eine Geocaching-Datenbank eingespeist.


"Neue Sitzbänke für Oberzeiring" - LJ Oberzeiring (LJ Bezirk JU)

Kategorie BRONZE
Die Aktion der Landjugend Oberzeiring im Rahmen von "TatOrt Jugend – Bewegter LJ Sommer" widmete sich der Verschönerung des Ortskerns. Die Landjugendlichen sanierten die Sitzbänke und Mistkübel. Nach der Demontage wurden die Bänke und Mistkübel sauber abgeschliffen, ehe sie insgesamt dreimal gestrichen wurden. Nachdem der Lack ausreichend getrocknet war, wurden die Sitzbänke und Mistkübel wieder an ihrem alten Platz aufgestellt.


"Neuer Anstrich für den Pfarrsaal" - LJ Großklein (LJ Bezirk LB)

Kategorie BRONZE
Die Landjugendlichen aus Großklein ließen den Pfarrsaal in neuem Glanz erstrahlen. Nachdem der große Saal ausgeräumt und alle Abdeckarbeiten vorgenommen waren, malten die Mitglieder die Wände neu aus. Daneben bekamen auch der Vorraum und ein Abstellraum einen neuen Anstrich. Um dem Saal einen peppigen Look zu verpassen, hinterließen alle Mitwirkenden zu guter Letzt ihre bunten Handabdrücke auf den Wänden.


"Renovierung der Kindergartenhäuser" - LJ Lang-Lebring (LJ Bezirk LB)

Kategorie BRONZE
Den Kindern der Gemeinde zauberte die Landjugend ein Lächeln ins Gesicht, indem sie die Spielgeräte des Kindergartens renovierte. Im Freibereich waren die Spielgeräte und Spielhäuschen bereits in sehr desolatem Zustand. Die Jugendlichen bewiesen handwerkliches Geschick und malten, schraubten, sägten und leimten, bis die Häuser und Geräte für die Kleinsten der Gemeinde wieder sicher benutzbar waren.


"Walder See – Energie für dich und mich" - LJ Wald-Kalwang (LJ Bezirk LE)

Kategorie BRONZE
Die Landjugendlichen der Ortsgruppe Wald-Kalwang widmeten sich im Rahmen von "TatOrt Jugend – Bewegter LJ Sommer" der Renovierung und Instandsetzung der Freizeitanlage in Wald am Schoberpass. Dabei wurden der Beachvolleyballplatz, die Umkleidekabinen und die Duschen wieder auf Vordermann gebracht. Zudem schnitten die Jugendlichen die Hecke rund um die Freizeitanlage und mähten den steilen Wiesenhang am Rand der Anlage.


"Neuer Fußboden in der Alten Schmiede" - LJ Irdning (LJ Bezirk LI)

Kategorie BRONZE
Die unter Denkmalschutz stehende "Alte Schmiede" ist eine beliebte Lokalität für Feiern. Da der alte Fußboden bereits in schlechtem Zustand war, erneuerten die Irdninger Landjugendlichen diesen. Der alte Boden wurde herausgerissen und durch einen neuen, leichter zu reinigenden Eichenboden ersetzt. Damit die "Alte Schmiede" auch im Winter benutzbar ist, wurde der Untergrund entsprechend abgedichtet und isoliert.


"Lassinger Adventaktion" - LJ Lassing (LJ Bezirk LI)

Kategorie BRONZE
Um den Kindern des Kindergartens und der Volksschule Lassing das althergebrachte Brauchtum des Adventkranzbindens näher zu bringen, startete die Landjugend ihre Adventaktion. Die Kinder konnten unter Anleitung der Landjugendlichen ihren persönlichen Adventkranz fertigen. Mit großer Begeisterung wurden die passenden Zweige vom Reisigast abgezwickt, ehe sie zu einem schönen Kranz gebunden wurden.


"Renovierung der Brechlhütte" - LJ Peterdorf-Althofen (LJ Bezirk MU)

Kategorie BRONZE
Im Rahmen des österreichweiten Projekts "TatOrt Jugend – Bewegter LJ Sommer" setzte sich die Landjugend zum Ziel, eines der Holzstraßenobjekte zu renovieren. Dabei nahmen sich die Landjugendlichen die Brechlhütte in Althofen vor. Zum einen wurde eine Wand neu aufgezogen, zum anderen bekam die alte Hütte zwei neue Türen, die die Landjugend selbst anfertigte. Zum Schluss errichteten die Jugendlichen einen neuen Zaun um das Objekt.


"Pöllauer Ursprung – Wanderziel für Jung & Alt" - LJ St. Marein-Neumarkt (LJ Bezirk MU)

Kategorie BRONZE
Die Landjugend brachte das beliebte Ausflugsziel, den Pöllauer Ursprung wieder auf Vordermann. Bei der Ursprungsquelle wurde ein Podest mit Handlauf errichtet, der bestehende Zaun abgeschliffen und der ehemalige Hochofen freigeschnitten und neu eingezäunt. Darüber hinaus setzten die Jugendlichen das schon festgesessene Wasserrad wieder in Stand, indem sie die Pfähle erneuerten und das Rad neu einsetzten.


"Gemeinde-Festhallenrenovierung 1.0" - LJ Zeutschach (LJ Bezirk MU)

Kategorie BRONZE
Im Zuge des Projekts "TatOrt Jugend – Bewegter LJ Sommer" renovierte die Landjugend Zeutschach gemeinsam mit den Gästen aus Schrems (GU) die Festhalle. Dabei wurden die alten Holzbänke mit neuen Brettern versehen, stabil gemacht und neu gestrichen. Zudem dichteten die Jugendlichen das Dach ab und zogen eine Zwischendecke aus Holzplatten ein. Zum Abschluss mähten sie die Grünflächen rund um die Festhalle, stutzten die Äste und schnitten die Wege frei.


"Renovierung & kreative Gestaltung der Müllplätze" - LJ Halbenrain (LJ Bezirk RA)

Kategorie BRONZE
Die Halbenrainer Landjugendlichen renovierten im Rahmen von "TatOrt Jugend – Bewegter LJ Sommer" acht Müllplätze in der Gemeinde. Zuerst mussten die Plätze gesäubert werden, ehe man mit der Neugestaltung beginnen konnte. Mit Farbe und Pinsel ausgerüstet machten sich die Jugendlichen ans Werk. Das Steiermarkherz, eine Blumenwiese, das Landjugend-Logo und vieles mehr zieren nun die neu gestalteten Müllplätze.


"Grüner Daumen" - LJ Murfeld (LJ Bezirk RA)

Kategorie BRONZE
Die Landjugend Murfeld widmete sich als jüngste Ortsgruppe der Steiermark voller Tatendrang der Verschönerung des Volksschulareals. Auf der 1,10 ha großen Fläche wurden die wuchernden Hecken zurück gestutzt und die Bäume geschnitten. Ein Baum wurde sogar gefällt und aus dem Holz gleich ein Sessel geschnitzt. Schließlich entfernten die Landjugendlichen das Unkraut im und rund um die Sandkästen und lockerten den Sand auf.


"Spielplatzrenovierung" - LJ Geistthal (LJ Bezirk VO)

Kategorie BRONZE
Die Landjugendlichen aus Geistthal widmeten ihre Arbeitskraft dem bereits sehr veralteten Kinderspielplatz. Dabei bewiesen sie handwerkliches Geschick und bauten eine kleine Hütte und stellten neue Spielgeräte auf. Zusätzlich erfüllte die Landjugend einen Herzenswunsch des Bürgermeisters nach einem behindertengerechten WC im Pfarrheim. So stemmten und bohren die Jugendlichen auch hier fleißig, bis das WC in Betrieb gehen konnte.


"Modriacher Dorfplatz in neuem Glanz" - LJ Modriach (LJ Bezirk VO)

Kategorie BRONZE
Die Landjugend Modriach scheute keine Mühen, um den schon in die Jahre gekommenen Dorfplatz von Modriach wieder auf Vordermann zu bringen. So wurde die Stiege beim Alpengarten erneuert und rundherum ausgejätet. Daneben wurde eine neue Veranstaltungshütte aus Holz für den traditionellen Modriacher Ruperti-Kirtag angefertigt. Zu guter Letzt banden die Jugendlichen noch die Erntekrone für das Bezirkserntedankfest.


"Von der Wiese zum Badestrand" - LJ Anger (LJ Bezirk WZ)

Kategorie BRONZE
Die Landjugend Anger errichtete im Rahmen von "TatOrt Jugend – Bewegter LJ Sommer" für ihre Heimatgemeinde einen gemütlichen Badestrand an der Feistritz. Hierbei wurden neue Sitzgelegenheiten gebaut und aufgestellt und eine Feuerstelle angelegt. Weiters pflanzten die Landjugendlichen neue Blumen und Sträucher am Gelände. Darüber hinaus wurde die Strandfläche vergrößert und das gesamte Areal ebener gemacht.


"Wanderwege & Sitzmöglichkeiten sanieren" - LJ Miesenbach (LJ Bezirk WZ)

Kategorie BRONZE
Im Zuge des Projekts "TatOrt Jugend – Bewegter LJ Sommer" bekamen die Miesenbacher Landjugendlichen die Aufgabe gestellt, die Sitzbänke im Gemeindegebiet zu erneuern. Über 150 Bänke wurden von der Landjugend eingesammelt, ehe die alten Sitz- und Lehnebretter entfernt wurden. Anschließend wurden die neuen Bretter zugeschnitten, gestrichen, wieder zu Bänken zusammen geschraubt und an ihrem alten Ort wieder aufgestellt.


"Gemeinsam für die Pfarre" - LJ St. Margarethen/R. (LJ Bezirk WZ)

Kategorie BRONZE
Die Landjugendlichen aus St. Margarethen/R. widmeten sich im Rahmen des Projekts "TatOrt Jugend – Bewegter LJ Sommer" der Verschönerung des Friedhofareals. Außerhalb des Friedhofs wurden rund 50 Nordmanntannen gepflanzt. Anschließend wurden die gesamten Grünflächen des Areals gemäht und die Friedhofsgänge gesäubert. Um die Bevölkerung darüber zu informieren, stellten die Landjugendlichen ihr Projekt bei der Sonntagsmesse vor.



  • Landwirtschaftskammer Steiermark © Archiv
  • GRAWE © Archiv
  • poweredby Raiffeisen © Archiv
  • Lagerhaus © Archiv
  • Bundesministerium für Wirtschaft, Familie & Jugend © Archiv
  • Lebensministerium © Archiv
  • Land Steiermark - Bildung, Familie, Frauen & Jugend © Archiv
  • Land Steiermark - Lebensressort © Archiv
  • Maschinenring © Archiv