news» 

Natur- und Umweltschutz durch Aufklären, Pflegen und Überwachen

Seit fast 60 Jahren setzen sich die Berg- und NaturwächterInnen (derzeit 2200 in 160 Ortseinsatzstellen) in der Steiermark zum Schutz der Natur und der Umwelt ein. Vor genau 35 Jahren wurde die Berg- und Naturwacht vom Landesgesetzgeber als Körperschaft öffentlichen Rechts eingerichtet und beauftragt in der Bevölkerung um Verständnis für die Notwendigkeit des Schutzes der Natur zu werben, den Lebensbereich von Menschen, Tieren und Pflanzen zu schützen, die Einhaltung landesgesetzlicher Vorschriften zum Schutz der Natur zu überwachen, in diesen Belangen die Landes- und Gemeindebehörden zu unterstützen und für ständige Weiterbildung und Ausbildung von Berg- und Naturwächtern zu sorgen. Die Berg- und Naturwacht sucht junge, am Natur- und Umweltschutz interessierte Leute!
Als Berg- und NaturwächterInnen legen wir unser Hauptaugenmerk auf die Information und Aufklärung der Bevölkerung. Dieses Werben um Verständnis für die Abläufe und Zusammenhänge in der Natur und der Umwelt ist unser wichtigstes Mittel, um den Menschen die Notwendigkeit der Erhaltung unserer natürlichen Umwelt vor Augen zu halten und das diesbezüglich jeder Mensch Eigenverantwortung trägt. 


Unsere Mitglieder erfüllen nicht nur ihre gesetzlichen Verpflichtungen, sondern packen auch sonst  fleißig zu.  Landschaftssäuberungsaktionen, Pflege und Schutz von Biotopen, Bau von Betreuung von Nisthilfen zum Schutz der Vögel, Insekten und Fledermäuse, Ameisenumsiedlungen, Amphibienschutz, Neophyteneindämmung, Pflege von Kulturgütern und viele weitere interessante und ökologisch sinnvolle Projekte, um die Artenvielfalt in der Steiermark zu sichern. 


Berg- und NaturwächterInnen sind heute auf vielen Ebenen gefordert. Neben fundiertem ökologischem und naturschutzrechtlichem Fachwissen werden sowohl soziale Kompetenz als auch organisatorische Fähigkeiten benötigt. Unsere Naturschutzbehörden brauchen Berg- und Naturwächterinnen, die sie bei der Vollziehung landesrechtlicher Vorschriften zum Schutz der Natur und der Landschaft kompetent unterstützen. Zudem hat sich die Naturschutzarbeit in den letzten Jahren gewandelt und erforderte eine Anpassung unseres Ausbildungskonzeptes auf die geänderten Rahmenbedingungen und Anforderungen. Auf unserer Homepage findet ihr weitere Infos über unsere Tätigkeiten, könnt nachlesen, wie man Bergwächter wird und welche  Fachseminare und Weiterbildungsveranstaltungen (z.B. Ausbildung zum Gewässeraufsichtsorgan, Ameisenheger etc.) angeboten werden. Wenn euch die Arbeit der Steierm. Berg- und Naturwacht überzeugt und ihr alle nötigen Voraussetzungen erfüllt, könntet ihr nach einer einjährigen Anwartschaft von eurer zuständigen Bezirkshauptmannschaft als Berg- und NaturwächterIn angelobt werden.


Kontakt:
* LL Ing. Heinz Pretterhofer
* office@bergundnaturwacht.at

Adresse:
Steiermärkische Berg- und Naturwacht
Herdergasse 3, 8010 Graz
Telefon: 0316/383990 oder 0664/2744992
Website: www.bergundnaturwacht.at





  • Landwirtschaftskammer Steiermark © Archiv
  • GRAWE © Archiv
  • poweredby Raiffeisen © Archiv
  • Lagerhaus © Archiv
  • Ministerium für Familien und Jugend © Archiv
  • Ministerium für ein lebenswertes Österreich © Archiv
  • Land Steiermark - Bildung, Familie, Frauen & Jugend © Archiv
  • Land Steiermark - Lebensressort © Archiv
  • Maschinenring © Archiv