news» 

LJ St. Georgen ob Murau kam, sah und siegte!

Am Sonntag, 22. Jänner 2012, ging in der Hartberghalle das zweite Landeshallenfußballturnier der Landjugend über die Bühne. 21 Teams (15 Burschen- und sechs Mädchenmannschaften) aus zwölf Bezirken kämpften dabei um die HallenkönigInnen-Krone. Nach spannend rasanten Matches ging der Sieg bei den Burschen an das Team der LJ St. Georgen ob Murau. Bei den Mädels gewann die LJ Krieglach (MZ).

LJ St. Georgen ob Murau kickt sich souverän zu Landesmeistertitel

Das Team der LJ St. Georgen ob Murau startete als Außenseiter in das 2. Landeshallenfußballturnier. Weder beim Freiluftfußballturnier im Rahmen der Landessommerspiele noch beim letztjährigen Hallenfußballturnier waren die Murauer dabei und so war es für die Truppe das erste Fußballturnier auf LJ-Landesebene. Aber bereits nach dem zweiten Vorrundenspiel, bei dem Vorjahresfinalist Radkersburg mit 5:1 vom Platz gefegt wurde, zeigte sich, dass mit den Murauern zu rechnen ist. So gewannen sie als einziges Team sämtliche Vorrundenspiele und auch in der KO Phase überzeugten sie mit organisiert kampfbetontem Spiel. In einem hochdramatischen Finale gegen die LJ St. Johann im Saggautal (LB) machten sie einen 0:2 Rückstand wett und gewannen nach Verlängerung noch 3:2. Im Spiel um Platz Drei setzten sich die LJ Krieglach (MZ) ebenfalls in der Verlängerung gegen Vorjahresfinalist und Turnierfavorit Radkersburg durch.


Dramatik pur beim Damenturnier mit glücklichem Ende für LJ Krieglach

Vorjahressieger LJ Gabersdorf (LB) startete als klarer Favorit in das 2. Landeshallenfußballturnier der Mädchen, das im Tabellensystem unter den sechs teilnehmenden Teams ausgespielt wurde. Bis zum allerletzten der insgesamt 15 Spiele des Turniers stand die LJ Gabersdorf auch an der Tabellenspitze. Im abschließenden Match setzte es aber gegen das Team der LJ Altenberg-Kapellen-Neuberg (MZ) eine empfindliche 0:1 Niederlage. Die Mädels der LJ Altenberg-Kapellen-Neuberg überholten so nicht nur die Gabersdorferinnen, sondern verhalfen den Mädels der LJ Krieglach (MZ) zum verdienten Turniersieg. Als einziges Team waren die Krieglacherinnen nämlich während des gesamten Turniertags ungeschlagen geblieben (drei Siege, zwei Unentschieden).


TOP TorschützInnen landeten je 8 Treffer

Mit acht Toren krönte sich Thomas Schwaiger von der LJ Leska (WZ) zum Torschützenkönig. Die Leskaner, die im Viertelfinale knapp mit 4:5 an Radkersburg scheiterten, durften sich damit über den Titel des Torschützenkönigs freuen. Beim Mädchenturnier sicherte sich mit ebenfalls acht Toren Ulrike Rossegger (LJ Krieglach) die Torschützinnenkrone.



  • Landwirtschaftskammer Steiermark © Archiv
  • GRAWE © Archiv
  • poweredby Raiffeisen © Archiv
  • Lagerhaus © Archiv
  • Ministerium für Familien und Jugend © Archiv
  • Ministerium für ein lebenswertes Österreich © Archiv
  • Land Steiermark - Bildung, Familie, Frauen & Jugend © Archiv
  • Land Steiermark - Lebensressort © Archiv
  • Maschinenring © Archiv