news» 

Höchste Präzision, perfektes Technikverständnis, oberste Genauigkeit…

… sind nur einige Eigenschaften, die beim Pflügen Landesentscheid am 12. August 2012 in Stocking bei Wildon von den besten PflügerInnen der Steiermark eindrucksvoll zum Besten gegeben werden. Beim Wettbewerbspflügen gilt es innerhalb einer Rahmenzeit eine vorgegebene Fläche möglichst sauber und gleichmäßig umzupflügen. Der TOP-Favoritet kommt mit Josef Kowald aus dem Veranstaltungsbezirk Leibnitz.

Steirische Furchenkönige werden gekürt

Beim Pflügen Landesentscheid werden beim traditionellsten aller Landjugend-Wettbewerbe die Landessieger 2012 gekürt. Mit dem Leibnitzer Bezirksobmann Josef Kowald bei den Drehpflügern und Weltmeister Christian Lanz aus Judenburg bei den Beetpflügern sind die Favoritenrollen klar verteilt. Die beiden bundesentscheidserprobten mehrfachen Landessieger im Pflügen gilt es für die MitstreiterInnen zu bezwingen. Ihrer Sache sicher dürfen sich die beiden Ausnahmepflüger aber nicht sein, denn schon oft gab es beim Pflügen Überraschungen.


Josef Kowald der neue Drehpflug-Seriensieger?

Bei den Drehpflügenden geht Josef Kowald als TOP-Favorit ins Rennen. Seit 2008 gewann er alle vier Landesentscheide in Serie. Mit den Plätzen 6 (2009) und 7 (2010, 2011) beim Bundesentscheid legte der 25jährige Junglandwirt aus Allerheiligen weitere Talentproben ab. Erste Herausforderer sind Vizelandessieger Josef Nagl aus Feldbach und Bundesentscheidsteilnehmer Florian Zirngast aus Leibnitz.


Faszination Pflügen

Beim Wettbewerbs-Pflügen gilt es eine zugeloste Ackerparzelle in einer vorgegebenen Rahmenzeit möglichst sauber und gleichmäßig umzupflügen. Wichtige Bewertungskriterien sind die Gleichmäßigkeit und Geradheit der Furchen, sowie die technisch korrekte Ausführung der Pflugarbeit. Gestartet wird in zwei Klassen, der Drehpflugklasse und dem Beetpflügen. Millimeterarbeit, oberste Genauigkeit und volle Konzentration, das ist das Grundvokabular, das jede/r PflügerIn beherrschen muss. Denn Pflügen ist weit mehr als nur ein paar Mal mit dem Traktor auf und ab zu fahren. Pflügen wurde in den letzten Jahren zu einem Hightech Wettbewerb. Wer einmal dabei war bei einem Pflügerwochenende, den lässt die Faszination "gerader Furchen", "gleichmäßiger Pflugbeete", "millimetergenauer Geräteeinstellungen" und vieles mehr nicht mehr los.


Programm am 12. August 2012

• 09.15 Uhr: Heilige Messe in der Pfarrkirche Wildon
• 10.00 Uhr: Pflügerparade & Rahmenprogramm (Maschinenausstellung, Frühschoppen, etc.
• 11.00 Uhr: Start Pflügen Landesentscheid
• 16.00 Uhr: Siegerehrung



  • Landwirtschaftskammer Steiermark © Archiv
  • GRAWE © Archiv
  • poweredby Raiffeisen © Archiv
  • Lagerhaus © Archiv
  • Bundesministerium für Wirtschaft, Familie & Jugend © Archiv
  • Lebensministerium © Archiv
  • Land Steiermark - Bildung, Familie, Frauen & Jugend © Archiv
  • Land Steiermark - Lebensressort © Archiv
  • Maschinenring © Archiv